Aktuell

Aktuell tritt er mit dem theater frischfleisch in H. wie Hamlet – Sein. Schein. Design., einer stark überarbeiteten Fassung von Shakespeares Meisterwerk von Marco Hausammann-Gilardi, in den Rollen Claudius, Hamlet, Güldenstern, Polonius und Laertes. Aufführungen im Rahmen einer kleinen Tournee sind wie folgt:

Die Proben für Willst Du eine Göttin frein …, einer Dialektbearbeitung von Samuel Bally des Stückes „The Balcony Scene“, haben begonnen. Er tritt im Ensemble des TheaterTeams in der Rolle des Polizeikommandanten Kurt Berger auf. Première ist am 31. Januar 2020 im Inseltheater, Werdinsel 4, Zürich.

In der Werkschau der Musikschule Konservatorium Zürich wird er im Theater Stadelhofen im Juli 2020 u.a. in der Rolle des Kommissars im Stück Das Böse, nein, es ruht und rastet nicht! von Andreas Kroll zu sehen sein. Regie führt Arniko Dross-Betulius.

Die nächste Theaterproduktion, in der er in der Rolle des Pjotr I. Bobtschinskij mitwirkt, ist Der Revisor, nach Nikolai W. Gogol. Das Stück wurde von Christian Kempe, welcher auch Regie führt, stark überarbeitet und in die heutige Zeit übertragen. Die Aufführungen der Kleinen Bühne Effretikon finden im September 2020 statt.

Dreharbeiten in der Rolle des Kurt (Lehrer) für das Filmprojekt Neid und Hass (AT), Diplomfilm F+F Schule für Kunst und Design, Zürich, Regie: Khusraw, haben im September 2019 begonnen und dauern noch bis April 2020.

Der Kurzfilm Hacked (AT), Regie: Boris Beer, in dem er einen Zeitreisenden verkörpert, ist aktuell in der Postproduction.